Anfang 2017 gründete sich das Kammertheater Kleinmachnow mit Unterstützung des Fördervereins „Freundeskreis der Neuen Kammerspiele Kleinmachnow“.
Im Team von mittlerweile sechs Kleinmachnowern und drei Berlinern werden die Stücke ausgewählt und zusammen erarbeitet.
Ziel des Kammertheaters ist es, die traditionell starke Kulturszene Kleinmachnows durch anspruchsvolles Sprechtheater zu erweitern.
Nach den ersten Stücken des Kammertheaters von Woody Allen „Spiel’s nochmal, Sam“ und Michael Dangls „Tiramisu“ gab es im Oktober 2020 zwei Aufführungen von Bernd Spehlings „Homeoffice – Du machst Dir kein Bild“. Dieses Stück in und für die Pandemie-Zeit geschrieben wird nun in 2021 wieder aufgenommen, denn es hat an Aktualität nie verloren.

Wenn wir durch unsere Aufführung Ihr Interesse geweckt haben und Sie Lust und Zeit haben, in unserer Theatergruppe mitzuwirken, würden wir uns freuen, wenn Sie uns über unser Kontaktformular ansprechen.

Für die Unterstützung bedanken wir uns herzlich bei:
Neue Kammerspiele Kleinmachnow
Waldorfschule Kleinmachnow
Sehquartier Kleinmachnow
Thomas Blumrich Kleinmachnow